Alles kann, nichts muß - Unser sportliches Ziel ist das Ziel - man braucht keinen Wettkampf gewinnen um zu siegen !
   
  SV ELBE FERCHLAND e.V. / Abt.: Triathlon-Team
  Startseite
 

TRIATHLON-TEAM FERCHLAND


Herzlich Willkommen beim Triathlon-Team aus Ferchland. Hier erfahren Sie alle Neuigkeiten vom Hobby-Team aus den Jerichower Land. Viel Spaß beim Stöbern auf unsere Internetseite.          
                          
--für alle Hobbyradler--

 

18.06.2017 Traumhaftes Wochenende fürs Triathlon-Team Ferchland

Nicht nur das Wetter stimmte, auch die Wettkämpfe passten. Zwar musste das Team sich aufteilen, es gab nämlich mehrere Wettkämpfe am Wochenende.

Triathlon Arendsee mit erstmalig 70.3 und 10.Velothon Radrennen Berlin.Unter Couch, Trainer und Teammanager Ingo Tiesler ging Norman Tiesler in Arendsee an den Start. Er absolvierte den 70.3 Triathlon. Die Halbdistanz des IRONMAN, den er bei der ersten Auflage in Hamburg zum ersten Mal bestreiten möchte. Somit sollte Arendsee Trainingsvorbereitung sein, aber natürlich mit ehrgeizigem Ziel unter 5 Stunden zu bleiben. Für die 1,9 km lange Schwimmstrecke benötigte Normen 34min58,1; Radzeit bei 90 km lag bei 2:25:20,3h. Jetzt stand noch die 21,0975 km Halbmarathon auf dem Programm. Laufen eher die schlechtere der 3 Disziplinen bei Norman. Papa Ingo rechnete die Zeit schon mal hoch las Norman auf die Laufstrecke ging, dass wird nichts, knapp über 5 Stunden waren seine Berechnungen.

Auch die in Berlin wurden immer auf den aktuellen Stand gehalten. Hier hatte nämlich Rainer Bonitz die Aufgaben des Manager übernommen.


Norman Tiesler
Norman kämpft verbissen, wollte sein selbst gestecktes Ziel unbedingt erreichen, am Ende stand auf der Uhr 04:54:47h. Glückwunsch Norman toll gekämpft, das Team ist stolz auf Dich. Genau wie auf unsere zwei Mädel, die die Kurzdistanz (500m/20km/5km) in Arendsee bestritten, mit sensationellen Ergebnissen.
Angela Seipelt: 1. Ihrer Altersklasse S4 mit einer 01:42:06h und Manuela Ronge: 2. Platz in der S2 mit 01:41:46h ,, Super Mädels“

Auch in Berlin hatte man positives zu verzeichnen. Wie im letztem Jahr gingen wieder ca.11000 Teilnehmer an den Start. 600 für das Skoda Veloteam, 100 mehr gegenüber dem Vorjahr. Darunter auch 4 vom Triathlon-Team Ferchland, ermöglicht wie auch in den letzten Jahren, wurde es durch Heiko Henning. DANKE Heiko!
Anke Tiesler konnte sich über den 12. Platz in der S3 von 147 Frauen freuen. Sie braucht für die 65,2km Strecke 01:52:02,6h machte durchschnittlich 34,92km/h; Ronny Bonitz erreichte die Ziellinie bei 01:44:13,0h mit einem Schnitt von 37,54km/h;Mario Sturm lies seinen Tacho beim durchfahren der Ziellinie bei 01:55:36,6h mit 33,84km/h stehen. Pech hatte der älteste Fahrer in unserem Team, Cord Jehle, er musste mit technischen Defekt das Rennen aufgeben. Es waren alle mit ihren Ergebnissen zufrieden. Glückwunsch an die Teilnehmer.

Leider wird der Velothon Berlin von einem schweren Unfall überschattet. Ein 16 jähriger stürzt schwer und zieht sich lebensgefährlich Verletzungen zu. Unser Team wünscht gute Besserung.

vl.Ronny Bonitz, Anke Tiesler, Mario Sturm, Cord Jehle

 






 





          

           

 

 

 





 


                                    
                     
                               

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 


 


 
  Bisher waren schon 62522 Besucher (150335 Hits) auf unserer Homepage www.triathlonteam-ferchland.de.tl  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Besuchen Sie unser Vereinslokal ! Gaststätte "Storchennest" 39317 Ferchland Hauptstr.5 - Inh. Ursula Lüde ! - Feiern bis zu 45 Personen - kalte Platten - Weingarten - Gemütlichkeit bei Ursel & Simone